Startseite
    Stuart
    Job
    Eigner Herd...
    Pädagogisches
    Kulinarisches
    Optik
    Angemerkt
    Natur
    Musik
    "Kunst"
    Sport
    Was war?
    Prolog
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   multiples
   
   dasmiest
   hackblog
   limatquai
   fraumutti
   frauantonmann
   applehead
   twinmom
   dunesieben
   sevenjobs

WEB Counter by GOWEB
WEB Counter by GOWEB


http://myblog.de/joluva

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
sooo müüüüde

So. Die Hausabrechnung ist fast fertig. So spät war ich noch niemals dran... Peinlich peinlich. Aber es ging einfach nie... Immer geht es nie... Später werde ich mal einsam im Pflegeheim sitzen und diesem Overflow nachtrauern... ich weiß. Irgendwo mag ich den ganzen Irrsinn ja...

Ich arbeite noch 3 Wochen, um dann - juhuuu - auch 3 Wochen Ferien mit den Kindern zu haben. Aber bis dahin ist es noch lang. Und die Jungs sind im Moment nicht begtreut... Und so sah es auch heute aus, als ich nach Hause kam...

Weia weia. Ich brauche Nerven wie Drahtseile...

Schön, daß die Kinder 6 Wochen frei haben.. Aber bitte wie soll man das organisieren? Was wär ich jetzt gerne ohne festen Job...

6.7.10 00:46


Werbung


Abschiede und Neuanfänge

Vergangenen Freitag feierten wir den Abschied der Grundschulkinder, am Samstag drauf gab es noch eine Party der Schulklasse. Ach je. Jetzt beginnt er für den Großen wirklich, der sogenannte Ernst des Lebens. Und heute war das Abschiedsfest des Mini. In 3 Wochen ist die behütete Krabbelstubenzeit vorbei. Zum Glück haben wir in unserem schönen Kindergarten auch für das Mini einen Platz gefunden. So fällt mir dieser Abschied nicht ganz so schwer. Zudem werden wir die Chefin der Krabbi weiter als Baby-sit haben. Wie schön,  sie freut sich darauf. Überhaupt jammere ich auf hohem Niveau: Der Große hat den Platz auf unserer Wunsch-Schule bekommen. Sie liegt ganz in der Nähe. Die Schule ist eine Elterngründung und schon etwas besonderes. Die Kids lieben ihre Schule und die Lehrer auch. Es werden viele spannende Sachen gemacht. Vieles ist längst Tradition, doch man wagt auch Experimente. Alle in Bewegung. Ich glaube, das wird eine tolle Zeit für den Großen. Mensch ist das alles spannend. Und der kleine Sohne: Ist mal wieder zwischen allem. Aber ich hab ihm eine super-Geburtstagsparty beschert. 15 Kinder, eigener Teller bemalt, Feuer, Wasser und richtig wilder Spaß.
4.7.10 22:41


Eine echte

Endlich mal was zum Anschauen! So ist das mit meinem grünen Daumen (Rabenmutter nicht ohne Stolz):

So sah die grüne Hölle im August 2009 aus:

Und in diesem Frühling dann...

Ich habe ja fleißige Helfer...

 

 Und jetzt im Juni 2010 sieht es schon so aus:

Tataaaa:


23.6.10 00:16


Rabenmutter

Wie soll man das alles unter einen Hut bekommen... Heute Abend WÄRE Elternabend... Der Gatte ist auf Dienstreise und ich war bis 18 Uhr im Büro (gebucht war der Baby-Sit für das Mini bis 17.30 Uhr... äähhh). Schnell Mini geholt, das gerade die Windel voll hatte: Ich in Anzug und feinem Schuh das Kind im Kofferraum gewindelt. Dann langsam los. Sie braucht dann etwas Zeit. Darf lange den Sitz auswählen und und... Heute KEIN Einkauf: Ich konnte einfach nicht mehr... 2 Meetings heute. Bin an den Grenzen meiner Kraft. OK. Dann nach Hause. Hatte die Großen schon eine Weile nicht erreicht.... Keiner da... äh? Da kamen sie um die Ecke: Mamaaaa. Buäääääää... wir haben den Schlüssel verloren... Äh. Es ist der einzige... Ich schaffe es einfach nicht, ihn endliche nachmachen zu lassen... Gatte im Yemen per Mobil (!) angerufen... WER hat den Zweitschlüssel??? Dann wieder ein aufgelöstes Kind: Mamaaaa Buääääää... Ich hatte den Schlüssel den ganzen Nachmittag in der Hosentasche. Ich hab ihn doch so sehr gesucht, auch dort... Ach je der arme kleine Mann! Das kann doch jedem passieren. Und da saßen sie beide draußen, beschuldigten sich gegenseitig. So ein Mist! Und es war ihm so leid! Ach das ist doch nicht schlimm! Und ich hatte kaum die Zeit ihn mal richtig zu drücken. Im Parterre das übliche Chaos, wenn die Jungs sturmfreie Bude haben... Mini müde. Jungs agressiv... hungrig... Ich mußte erst mal sauber machen. Ja ja, das ist vollkommen plem plem... aber nur so bekam ich auch MICH wieder klar. Es gab noch einen riesigen Streit unter den Jungs wegen der FUSSBALLSTICKER.... wie schade. Ich sammle so gerne mit. Aber dieses Album ist auch ein Problem... Na ja, manchmal ist eben einfach alles ein Problem. Zum Trost endschied ich dann doch: OK: Wunschessen: Bohnen mit Speck und Pommes... Los jungs, schnell einkaufen. Wie lieb: Beide rasten los. Bis sie zurück waren, war der Backofen heiß, die Zwiebeln geschnitten und 20 Minuten später wurde geschmaust. Puh. Tja und dann der Freudenschrei des kleinen Jungen (ich wollte ordnunggemäß - Auftrag der Lehrerinnnen - den Ranzen checken): Juhu! Schnucki das Klassentier ist mit! Das heißt den Nachmittag mit Schnucki lustig beschreiben. Ein Bild malen, alles was im Unterricht gemacht wurde dokumentieren... Tja und jetzt will das Mini schlafen... Machen wir: Jungs, schreibt schon mal ins Buch über Schnucki... Mama pennt 1 Stunde (!) beim Mini!!!! Aaaaaahhhhh!!!! Als ich um 22.00 Uhr runter komme sind sie fröhlich beim Spielen... Ach je: Los Jungs schnell schnell ins Bett!!! Da geht jetzt wirklich nix mehr.

.... Heute war Elternabend... ich erwähnte es...

Ob sich die Lehrerinnen meinen Abend so vorstellen? Ja! Ich bin eine super-strukturierte organisierte klare working-mum, nicht wahr?

Aus gegebenem Anlaß läuft diese schöne Musik im Hintergrund:

Edward Elgar Concerto for Cello and Orchestra in E minor op. 85. Kann es leider nicht auf youtube finden. Ich suche es mal...

 

2.6.10 00:04


Das ist neu

Jetzt hab ich wirklich ein großes Kind! Ich habe heut mit dem lieben großen Sohn Gitarre gespielt.

Das macht so viel Spaß!

18.5.10 23:41


Reise

Am vergangenen Wochenende war ich endlich am Bodensee. Das Mini und ich hatten es wirklich gut: Die Zugfahrt bekamen wir zu meinem Geburtstag geschenkt und wir haben alles wirklich zelebriert. Wie echte Ladies.

Mein Aufenthalt am See war wunderschön. Wir alle hatten ja riesiges Glück mit dem Wetter. Meine Freundin ist mir so nah, wir kennen uns, seit ich 3 Jahre alt war, da wurde sie gerade geboren. Allerdings tat mir das Ganze auch weh: Diese Welt scheint für mich "perdu", wie man so sagt... Aber es ist ganz wunderbar an einem Ort fast jeden Stein zu kennen. Der Besuch am Grab der Mutter ist immer schön. Es liegt auf einem Hügel, ein schöner, stiller Ort, an dem ich als Kind oft spielte.

Unterwegs habe ich auch noch nette Leute getroffen. Einfach eine wunderbare Auszeit.

18.5.10 00:50


Buch vorgelesen

Was für ein spannender Tag!

Gestern lasen 4 Schauspieler in unserer Straße. 2 Davon bei mir. Es war ein ganz toller Abend. Der große Sohn verkaufte mit den anderen Jungs Buttons und raste mit dem Skateboard durch die Gegend.

Alle Zuhörer waren begeistert und wir sind es auch. Ein Nachbar hat die Initiative ergriffen und es ist Gemeinschaft entstanden. Wir haben einander etwas kennengelernt und sind auch mit vielen unbekannten Nachbarn ins Gespräch gekommen. Interessant war es auch ganz unbekannte Leute kennenzulernen. Das war eine echte Bereicherung.

5.5.10 11:42


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung