Startseite
    Stuart
    Job
    Eigner Herd...
    Pädagogisches
    Kulinarisches
    Optik
    Angemerkt
    Natur
    Musik
    "Kunst"
    Sport
    Was war?
    Prolog
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   multiples
   
   dasmiest
   hackblog
   limatquai
   fraumutti
   frauantonmann
   applehead
   twinmom
   dunesieben
   sevenjobs

WEB Counter by GOWEB
WEB Counter by GOWEB


http://myblog.de/joluva

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Abschiede und Neuanfänge

Vergangenen Freitag feierten wir den Abschied der Grundschulkinder, am Samstag drauf gab es noch eine Party der Schulklasse. Ach je. Jetzt beginnt er für den Großen wirklich, der sogenannte Ernst des Lebens. Und heute war das Abschiedsfest des Mini. In 3 Wochen ist die behütete Krabbelstubenzeit vorbei. Zum Glück haben wir in unserem schönen Kindergarten auch für das Mini einen Platz gefunden. So fällt mir dieser Abschied nicht ganz so schwer. Zudem werden wir die Chefin der Krabbi weiter als Baby-sit haben. Wie schön,  sie freut sich darauf. Überhaupt jammere ich auf hohem Niveau: Der Große hat den Platz auf unserer Wunsch-Schule bekommen. Sie liegt ganz in der Nähe. Die Schule ist eine Elterngründung und schon etwas besonderes. Die Kids lieben ihre Schule und die Lehrer auch. Es werden viele spannende Sachen gemacht. Vieles ist längst Tradition, doch man wagt auch Experimente. Alle in Bewegung. Ich glaube, das wird eine tolle Zeit für den Großen. Mensch ist das alles spannend. Und der kleine Sohne: Ist mal wieder zwischen allem. Aber ich hab ihm eine super-Geburtstagsparty beschert. 15 Kinder, eigener Teller bemalt, Feuer, Wasser und richtig wilder Spaß.
4.7.10 22:41


Werbung


sooo müüüüde

So. Die Hausabrechnung ist fast fertig. So spät war ich noch niemals dran... Peinlich peinlich. Aber es ging einfach nie... Immer geht es nie... Später werde ich mal einsam im Pflegeheim sitzen und diesem Overflow nachtrauern... ich weiß. Irgendwo mag ich den ganzen Irrsinn ja...

Ich arbeite noch 3 Wochen, um dann - juhuuu - auch 3 Wochen Ferien mit den Kindern zu haben. Aber bis dahin ist es noch lang. Und die Jungs sind im Moment nicht begtreut... Und so sah es auch heute aus, als ich nach Hause kam...

Weia weia. Ich brauche Nerven wie Drahtseile...

Schön, daß die Kinder 6 Wochen frei haben.. Aber bitte wie soll man das organisieren? Was wär ich jetzt gerne ohne festen Job...

6.7.10 00:46


Ferien auf dem Bauernhof

Wenn das so weiter geht biete ich bald Ferien auf dem Bauernhof an:

 

 Das ist der einzige Apfel... Es waren mal 5. Hoffentlich schafft er es bis zur Ernte!

Jetzt fehlt mir nur noch mein Teich. Da informiere ich mich gerade.

 

 Den Duft sieht man leider nicht.

26.7.10 12:44





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung